Neue Medien & IT


In dem Video berichten drei Kollegen aus den unterschiedlichsten IT-Abteilungen der Heise Gruppe von ihren Aufgaben. Sie erzählen, welche Eigenschaften man für ihren Beruf, sei es als Projektmanagerin der Web-Entwicklung, Softwareentwickler oder Leiter des IT-Systemmanagements, mitbringen sollte und geben einen kurzen Einblick in ihren Arbeitsalltag.


Bereits 1994 war Heise als einer der ersten deutschsprachigen Verlage mit einem der ersten 1000 Server weltweit im Internet vertreten. Das renommierte Online-Informationsangebot heise online wurde und wird seitdem ständig ausgebaut.

heise online zählt zu den meistgenutzten IT-Nachrichtendiensten in Deutschland. Dank unserer Web-Entwickler steht dieser enorme Wissensspeicher nie still und wird ständig optimiert und aktualisiert.

Auch unsere Redakteure testen laufend neue Produkte und Tools. Dafür nutzen sie viele verschiedene Systeme. Unsere IT-Experten stellen sicher, dass diese und andere komplexe Testsysteme immer einsatzbereit sind. Außerdem sorgen sie für einen fehlerfreien Betrieb aller anderen Inhouse-Systeme.

Damit unsere Leser auch über ihre Mobilgeräte immer Zugriff auf alle wichtigen Informationen haben, entwickeln mehrere Abteilungen bei Heise neue, praktische Apps. Neben den Apps unserer Printmagazine und von heise online bieten wir auch mobile Services für den Bereich der Verzeichnismedien an, z. B. mit der Ostfriesland-App oder der Ostsee-App.

Zur Unterstützung unserer Außendienst-Mitarbeiter haben wir eine papierlose Systemlösung auf SAP-Basis entwickelt. Dieses System wird auch von anderen Telefonbuchverlagen genutzt und muss immer auf dem neuesten Stand gehalten werden.

Und wenn der Drucker oder ein anderes technisches Gerät mal wieder klemmt, brauchen wir selbstverständlich auch dafür kompetente Mitarbeiter, die diese Probleme schnell beheben können.

Hier bekommen Sie einen Einblick in den Arbeitsalltag:

Anika Otten
Anika Otten

Anika Otten
Teamleiterin Java-Anwendungsentwicklung
Heise Gruppe

Anika Otten koordiniert sechs Teammitglieder aus dem Bereich Software-Entwicklung und ist für verschiedene Projekte verantwortlich. Unter anderem arbeitet ihr Team ständig an der selbst entwickelten Verkaufsplattform für das Anzeigengeschäft, mit der die Außendienstmitarbeiter von Heise unterstützt werden.

„Als ich mich im Jahr 2006 entschieden habe, meinen Arbeitgeber zu wechseln, hatte ich bei Heise von Anfang an ein gutes Gefühl. Heise ist in der IT-Branche ja auch ein Begriff. Schon das zweitägige Assessment-Center war sehr spannend, weil ich einen ersten Eindruck vom Unternehmen bekam und nette Menschen getroffen habe. Auch die Einarbeitungsphase war sehr angenehm – alles ist gut durchdacht und man wird sehr offen und herzlich aufgenommen. Da merkt man schnell, dass bei Heise sehr großen Wert auf die Mitarbeiter gelegt wird. Das zeigt sich nicht nur bei den verschiedenen Events, wie zum Beispiel der Weihnachtsfeier, sondern vor allem auch daran, dass Familie und Beruf gut in Einklang gebracht werden können. Bei Problemen bietet Heise seinen Mitarbeitern ganz selbstverständlich Unterstützung an.“

Michael Herfort
Michael Herfort

Michael Herfort
Abteilungsleiter New Media
Heise Media Service

Die Heise Media Service hat sich auf den Verkauf von Online- und Mobilprodukten für kleine und mittelständische Unternehmen und Verzeichnismedienwerbung spezialisiert. Michael Herfort leitet hier zwei Teams, die sich um die Betreuung der Kunden kümmern und an neuen Produkten und Entwicklungen arbeiten.

„Heise schafft es, dass ich seit über zehn Jahren gern zur Arbeit gehe und Spaß am Job habe. Ich bin 2001 nach meinem Wehrdienst als Azubi zum (damals noch) Verlagskaufmann eingestiegen und hab es bis zum Abteilungsleiter geschafft. Solche Karrieren sind bei Heise keine Seltenheit. Gerade als Führungskraft weiß ich, wie wichtig es ist, Mitarbeiter zu fördern und zu motivieren. Daher finde ich es toll, dass wir bei Heise regelmäßig in die Weiterentwicklung unserer Mitarbeiter zum Beispiel in Form von Weiterbildungen investieren.

Mein Ansporn ist die Zusammenarbeit mit tollen Menschen in und für einen Markt, der oft unterschätzt wird, in Wahrheit aber ziemlich spannend ist. Telefonbücher wird es künftig immer mehr in digitaler Form geben. Ich bin stolz darauf, Teil dieses Medienwandels zu sein und mitzuhelfen, dass Heise weiterhin so erfolgreich ist.“

  • Drucken
  • http://heise-gruppe.de/-1812608