Presse-Informationen
Mac & i

  1. Heise Gruppe
  2. Presse-Informationen
  3. Mac & i

Mac & i mit 87 Apple-Tipps auf 37 Seiten
Die neuen Funktionen von macOS Mojave und iOS12

Hannover, 5. Oktober 2018 – macOS Mojave bringt den Mac-Nutzer ein gutes Stück voran. Die dunkle Bedienober­fläche verbessert die Ergonomie, die Finder-Stapel bändi­gen das Chaos auf dem Schreibtisch und die Schnellaktio­nen erledigen typische Aufgaben wie das Erstellen eines PDF oder das Drehen von Bildern mit nur einem Klick. Auch iOS 12 bringt einen Strauß nützlicher Funktionen. Mac& i zeigt in der aktuellen Ausgabe 5/18, wie man Zeit spart, Störungen verhindert und die Fähigkeiten von iPhone und iPad erweitert.

Beim neuen Finder von Mojave lohnt es sich, im Menü „Darstellung“ die Vorschauspalte einzublenden. Neben den dateibezogenen Standardangaben zeigt sie auch einige Metadaten der jeweils markierten Datei. Programme, die die Rechenleistung der Grafikkarte anzapfen, profitieren von der neuen App-Info-Einstellung „Externe GPU bevorzugen“. „Damit wird beispielsweise die aktuelle Version von Final Cut Pro endlich in die Lage versetzt, eine externe GPU für das Rendern und Exportieren zu verwenden und so Wartezeiten enorm zu verkürzen“, erläutert Thomas Kaltschmidt, Redakteur bei Mac & i.

Durch das Update von iOS 12 kann man in der Fotos-App Orte und Personen, Veranstaltungen und Lokalitäten – etwa ein bestimmtes Restaurant – ausfindig machen. Beim Tippen liefert die App Vorschläge. Noch schneller geht es, Foto-Suchanfragen an Siri zu stellen: „Zeige mir Fotos aus dem Jahr 2017 am Strand in Frankreich“ zum Beispiel funktioniert. Apples Sprachassistentin sucht auch nach Personennamen. Zudem lassen sich Suchbegriffe kombinieren, um Fotos schneller zu finden, und man kann Fotos und Videos in Originalgröße mitsamt der Metadaten teilen.

Die Apple Watch lernt kräftig dazu und wird vom iPhone unabhängiger. Von der Anpassung des Kontrollzentrums über den Abruf von Webseiten bis hin zur WLAN-Einwahl stehen tolle neue Funktionen auf der Uhr bereit. Eine nützliche Verbesserung ist, dass sich Störungen im Walkie-Talkie-Modus verhindern lassen, indem man entweder den Schalter „Verfügbar“ in der Walkie-Talkie-App auf „Aus“ stellt oder den Nicht-Stören; beziehungsweise den Theatermodus aktiviert.

Außerdem bringt die aktuelle Mac & i einen Ratgeber zum MacBook-Kauf und die wichtigsten Fragen und Antworten zu Apple Pay.

Hinweis für Redaktionen: Gerne stellen wir Ihnen die Artikel kostenfrei zur Rezension zur Verfügung.