Presse-Informationen
Maker Faire

  1. Heise Gruppe
  2. Presse-Informationen
  3. Maker Faire

Maker Faires in Berlin (17.-19.5.) und Hannover (17.-18.8.)
Ticketshops sind eröffnet – Calls for Makers laufen

Hannover, 26.02.2019 – Start frei für Deutschlands größtes DIY-Festival: Die Maker Faire kommt vom 17. bis 19. Mai ins FEZ-Berlin und vom 17. bis 18. August ins HCC Hannover. Ab sofort können für beide Veranstaltungen Tickets gebucht werden. Es gibt erneut keine Preiserhöhungen, Frühbucher sparen 25 Prozent. Auch die Calls for Makers laufen auf Hochtouren. Noch können sich interessierte Maker für einen Stand, einen Workshop oder Vortrag anmelden. Auch Unternehmen haben noch Zeit, sich für eine Ausstellungsteilnahme zu entscheiden.

„Mit 375 Veranstaltungen in 44 Ländern können wir mit Stolz sagen, dass die Maker Faire ein globaler Erfolg ist“, freut sich Daniel Rohlfing, Senior-Produktmanager Maker Faire® D/A/CH. Auch in Deutschland wächst die Maker-Szene und begeistert immer wieder mit neuen Ideen. „Berlin und Hannover sind die beiden größten Events im deutschsprachigen Raum. Wir rechnen mit Hunderten von Ausstellern, die ihre neusten Projekte und Erfindungen präsentieren und die Maker Faire zum Austauschen und Vernetzen nutzen wollen."

Der Veranstalter freut sich auf Anmeldungen von Technikver-rückten, Erfindern und angehenden Gründern, Elektronik-Künstlern, Makern, die mit 3D-Drucker, Lasercutter und Fräsen umgehen, kurzum: auf Selbermacher mit ungewöhnlichen Ideen. Auch klassisches Handwerk und Handarbeit sind in Berlin und Hannover gern gesehen. Private Maker – insbesondere auch FabLabs, Hackerspaces oder Repair-Cafés – können ihre Stände kostenfrei anmelden.

  • Zum zweiten Mal geht es in Europas größtes Freizeit- und Erholungszentrum, in das FEZ in Berlin-Wuhlheide. Am Freitag, 17. Mai, findet wieder der vorgeschaltete Schülertag statt. Schulklassen und ihre Lehrkräfte erhalten nach vorheriger Registrierung von 9 bis 13 Uhr freien Eintritt. Lehrerinnen und Lehrer können sich dann über die vielseitigen Maker-Themen informieren und Impulse für ihren Unterricht mitnehmen.
  • Erstmals findet am Freitag auch eine Eröffnungskonferenz (11 bis 15 Uhr) statt, neu ist auch der
  • Preview-Day/Fachbesuchertag am Freitagnachmittag von 14 bis 18 Uhr
  • An den Publikumstagen am Wochenende, 18. und 19. Mai, richtet sich die Maker Faire an die gesamte Familie. Die Öffnungszeiten sind jeweils von 10 bis 18 Uhr.
  • Tickets gibt es ab 7,50 Euro im Shop auf der Webseite maker-faire.de oder an der Tageskasse. Kinder bis 6 Jahre sind frei.
  • Für die Publikumstage gibt es bis einschließlich Ostermontag (22.04.) 25% Rabatt auf alle Ticketarten.
  • Anmeldeschluss für den Call for Makers ist der 31. März 2019.
  • Bereits zum siebten Mal in Folge wandelt sich das HCC Hannover mit seinem idyllischen Außengelände wieder in einen Schauplatz kreativer Ideen. Im vergangenen Jahr besuchten über 20.000 Besucherinnen und Besucher die Maker Faire in der niedersächsischen Hauptstadt – ein neuer Rekord!
  • Dieses Jahr treffen sich die Maker an dem Sommerwochenende 17. und 18. August. An beiden Tagen öffnet die Veranstaltung von 10 bis 18 Uhr.
  • Tickets gibt es ab 7,50 Euro im Shop auf der Webseite maker-faire.de oder an der Tageskasse. Kinder bis 6 Jahre sind frei.
  • Die Frühbucherpreise - 25 % sparen - gelten bis zum 12. Juli.
  • Wer als Aussteller in Hannover dabei sein möchte, kann sich ab sofort anmelden. Die Anmeldefrist endet erst am 30. Juni.

Die Maker Faires stehen unter der Schirmherrschaft des Bundesbildungsministeriums.

Die Maker Faires Hannover und Berlin sind unabhängig organisierte Veranstaltungen unter der Lizenz von Maker Media, Inc.

Alle Maker Faires in D/A/CH werden vom deutschsprachigen Make Magazin präsentiert.