Presse-Informationen
Make

  1. Heise Gruppe
  2. Presse-Informationen
  3. Make

Vertrautes Betriebssystem für den kleinen Alleskönner
Make-Projekt: Raspberry Pi mit Windows 10

Hannover, 24. August 2016 Eine LED blinken lassen, Sensorwerte abfragen und Geräte steuern oder fernbedienen. Mit dem Raspberry Pi ist das alles schnell umgesetzt, vorausgesetzt man kennt sich mit Linux und Python aus. Wer davor bisher zurückschreckte, kann jetzt den vielseitigen Bastelrechner auch unter Windows einsetzen. Das Magazin Make zeigt in seiner aktuellen Ausgabe 4/16, wie man die Windows-10-Distribution auf dem RasPi installiert.

Im ersten Schritt steht die Einrichtung des Raspberry und des PC an. Benötigt wird eine Micro-SD Karte der Class 6 mit mindestens 8 GByte Speicher, SDHC-Karten eignen sich dafür sehr gut. Dann sollten alle erforderlichen Downloads gestartet werden, ein guter Ausgangspunkt hierfür ist die Webseite von Microsoft Developer.

„Den Raspberry versorgt man über die Mini-USB-Buchse mit einem separaten Netzteil – die Versorgung per USB-Kabel vom PC aus ist nicht ratsam, da das Board mehr Strom benötigen kann, als per USB normalerweise bereitgestellt wird“, erklärt Florian Schäffer, Redakteur beim Make-Magazin. Ein Monitor, möglichst mit HDMI-Eingang, und eine Maus sind ebenfalls empfehlenswert, will man den minimalistischen Desktop von Windows 10 IoT Core erkunden. Hat dann die erste Kontaktaufnahme funktioniert, steht dem Ausprobieren der zwei mitgelieferten Beispielanwendungen – der App „hello blinky“ und des Webradioempfängers – nichts im Wege.

„Zusammen mit Visual Studio bietet Windows 10 eine leicht zu erlernende Möglichkeit, schnell und einfach in der gewohnten grafischen Oberfläche ansprechende Resultate zu realisieren“, zieht Schäffer ein positives Fazit.

Die zehnseitige Schritt-für-Schritt-Anleitung gibt es in der aktuellen Make-Ausgabe. Erhältlich ist die Ausgabe 4/16 ab sofort für 9,90 Euro am Kiosk oder online im heise shop .

Hinweis für Redaktionen: Gerne stellen wir Ihnen den gesamten Artikel zur Rezension kostenfrei zur Verfügung.