Preisvergleich Internet Services AG
Geizhals

  1. Heise Gruppe
  2. Heise Medien
  3. Preisvergleich Internet Service AG

Die österreichischen Preisvergleich Internet Services AG betreibt mit Geizhals eine der größten Preisvergleichsplattformen im deutschsprachigen Raum.

Der Geizhals-Preisvergleich existiert seit 1996 als unabhängige Preisvergleichs-Plattform im World Wide Web. DI Marinos Yannikos, damals noch Assistent an der Technischen Universität Wien, startete die Website www.geizhals.at.

Das Angebot wurde zunächst als Insidertipp gehandelt, stieß aber schon bald auf reges Interesse. Binnen kurzem verzeichnete die Website 120 gelistete Händler und 74.000 Visits monatlich. Aufgrund des offensichtlichen Bedarfs sowohl seitens des Handels als auch der Konsumenten entschloss sich „Erfinder“ Yannikos im Jahr 2000, sein Projekt auf eine kommerzielle Basis zu stellen.

Weitere Preisvergleichs-Webseiten sind:

Geizhals und Heise arbeiten bereits seit Anfang 2005 eng zusammen. Der heise Preisvergleich unter dem Dach von heise online wird in Kooperation mit der Preisvergleich Internet Services AG angeboten. Er wird weitgehend von Informationen aus dem Geizhals-Preisvergleicher gespeist. Sämtliche Informationen sind komplett unabhängig von den redaktionellen Inhalten auf heise online. Im August 2013 hat heise online außerdem die Anzeigenvermarktung der Plattform Geizhals.de übernommen.

Vorstandsvorsitzender: Mag. Markus Nigl

Gründung: Juni 2000

Heise Medien ist seit dem 30. Oktober 2013 mit 24 Prozent und seit dem 6. Mai 2014 mit 75 Prozent beteiligt.

Presse-Informationen von Geizhals