Redaktionen

  1. Heise Gruppe
  2. Arbeitsbereiche
  3. Redaktionen
Arbeiten in den Heise-Redaktionen - Interesse, bei Heise in einer Redaktion zu arbeiten? Hier erzählen eine Redakteurin, die als Volontärin angefangen hat, ein Redakteur und ein Ressortleiter, was sie bei Heise tun und wie es ist, hier zu arbeiten.

Die Redaktionen der Heise Medien stehen für hochwertigen und unabhängigen Qualitätsjournalismus. Dabei gilt: Egal, ob Sie für Print oder Online schreiben möchten – die Entlohnung ist bei uns nicht vom Medium abhängig, denn wir wollen medienübergreifend ein hohes journalistisches Niveau bieten.

Mit c't und iX verlegt Heise zwei der erfolgreichsten deutschen Computertitel. Hinzu kommen das zukunftsweisende Technologiemagazin Technology Review und das mehrfach ausgezeichnete Online-Magazin Telepolis. Zusätzlich veröffentlicht Heise sechsmal jährlich das Magazin Mac & i sowie die Titel Digitale Fotografie und Make / c‘t Hacks, sowie weitere, unregelmäßig erscheinende Specials zu verschiedenen IT-Themen. Unser Internet-Angebot heise online zählt zu den meistbesuchten Websites für IT-Interessierte.

Für diese Medien berichten unsere Redakteure unabhängig, kritisch und kompetent über Fachthemen aus IT und Technologie. Sie entwickeln Testverfahren, recherchieren Zusammenhänge und Hintergrundinformationen sowie interessante technische Details. Ziel ist es, stets mehr herauszufinden als andere, um unseren Artikeln die nötige technische Tiefe zu verleihen. Durch direktes Feedback im Team lernt ein Redakteur bei Heise jeden Tag dazu.

Jörg Wirtgen
Jörg Wirtgen

Der studierte Informatiker testet bei Heise Smartphones, Tablets, Notebooks und deren neue Features.

„Hier bei Heise habe ich meinen Traumjob gefunden. Die c’t lernte ich durch meinen Vater kennen und war von Anfang an begeistert. Schon während meines Studiums habe ich mich dann als Volontär beworben und wurde sofort genommen. Heute bin ich Teamleiter und liebe meinen Job – vor allem wegen der Vielfalt. Ich komme jeden Tag mit den neuesten Produkten und Trends der Branche in Berührung und arbeite mit ganz unterschiedlichen Menschen zusammen. Gerade diese Vielfalt macht Heise so stark, innovativ und qualitativ hochwertig.

Ich bin damals für mein Volontariat bei der c’t aus dem Ruhrgebiet nach Hannover gekommen und bis heute geblieben. Es ist eine liebenswerte Stadt, die sich toll entwickelt hat und viel Grün im Stadtgebiet bietet. Neben der zentralen Lage schätze ich vor allem die kurzen Wege.“


  • c’t: Als Europas meistabonnierte Computerzeitschrift zeichnet sich c’t durch eine anspruchsvolle, redaktionell unabhängige und fachlich fundierte Berichterstattung aus. Darüber hinaus versorgt die c't-Redaktion ihre Leser tagesaktuell mit Informationen rund um die IT-Szene über den redaktionsübergreifenden Internetauftritt heise online.
  • heise online: Mit ca. 25 Mio. Visits im Monat zählt heise online zu den am stärksten genutzten IT-Online-Angeboten Deutschlands. User finden hier tagesaktuelle Informationen, Trends und Testergebnisse verschiedener Redaktionen. Dazu gehören unter anderem auch Inhalte unseres preisgekrönten Online-Auftritts Telepolis.
  • iX: Das IT-Profimagazin iX informiert seine Leser über Themen rund um Internet/Intranet, Netzwerke, Betriebssysteme und Client-Server-Computing. Es überzeugt durch eine sorgfältig ausgewählte Mischung aus herstellerunabhängigen Tests, Grundlagenartikeln und Hintergrundberichten.
  • Technology Review: Die deutsche Ausgabe des renommierten M.I.T.-Magazins vermittelt monatlich Wissen und Orientierung zu aktuellen Technologietrends und verbindet Themen aus Wirtschaft und Wissenschaft.
  • Mac & i: Der Ableger des Computermagazins c't richtet sich an alle Fans und Anwender von Apple-Produkten, die sich einen ausführlichen und kritischen Blick auf die Technik von Mac, iPhone, iPad & Co. wünschen.
  • Digitale Fotografie: Unterwasserfotografie, Lichtmalerei, Portrait-Fotografie und Gestaltung mit Schärfe sind nur einige der Themenschwerpunkte des vierteljährlich erscheinenden Fotografie-Magazins. Besonders wegen der sehr ausführlichen und fundierten Workshops ist das Magazin bei Kamera-Freunden beliebt.
  • Make: Diese Publikation spricht vor allem Hobbybastler und kreative Technik-Künstler an, die ihr Hardware-Wissen auf den neuesten Stand bringen wollen und Anregungen für neue Ideen suchen.


Wie sieht es eigentlich in der Redaktion der c't und von heise online aus? c't-Redakteur Jan-Keno Janssen nimmt Sie mit auf einen Rundgang.

Von der Teambesprechung über den Druck bis zur iPad-Ausgabe: Die Redaktion zeigt in einem selbst gedrehten und geschnittenen Video zu Heft 3/2014, wie Mac & i entsteht.