Presse-Informationen
Heise Medien

  1. Heise Gruppe
  2. Presse-Informationen
  3. Heise Medien

JavaLand 2019: 19.- 21. März Phantasialand, Brühl
Über 2000 Java-Entwickler besuchen die sechste Auflage der JavaLand-Konferenz

Hannover, 19. März 2019 – Bei der JavaLand-2019-Konferenz dreht sich einmal mehr alles um moderne Programmieransätze rund um das Java-Ökosystem und Trendthemen der Softwareentwicklung. Es geht hier um die neuesten Entwicklungen bei (Enterprise) Java, Containerisierung, Reactive Systems oder Cloud-Trends wie Serverless Computing.

Den Auftakt zur Konferenz gibt Keynote-Speaker Ed Burns von Oracle. In seinem Vortrag „Programming Platform Growth: Table Stakes or Deal Makes?" geht er auf die Erfolgsgeschichte unterschiedlicher Programmiersprachen wie Java, Python oder Ruby ein und stellt die Gründe für deren Erfolg heraus. In diesem Rahmen wird Oracles Principal Product Manager für Java, Dalibor Topic, den Launch von Java 12 ankündigen. Die Keynote sowie alle Vorträge im großen Silverado-Saal (siehe Vortragsprogramm) werden durchgängig live im Internet unter folgender Adresse https://www.javaland.eu/de/programm/broadcast übertragen:

Gesellschaftliche Schwerpunkte: Diversity, Work-Live-Balance, Nachwuchsförderungen

Zusätzlich zum technologischen Fokus hat das Programmkomitee einen weiteren Schwerpunkt auf gesellschaftliche, strategische und methodische Inhalte gesetzt. So finden auch Vorträge und Community-Aktivitäten zu Themen wie Innovationsmethoden, Diversität und Frauen in der IT, Gesundheit und Work-Life-Balance oder Nachwuchsförderung Berücksichtigung. Neue Impulse gibt es erneut am Dienstag von den zahlreichen Newcomern, die erstmals auf einer Konferenzbühne ihr Wissen unter Beweis stellen.

Die Schwerpunkte des Vortragsprogramms finden die Besucher auch im vielseitigen Rahmenprogramm vertreten: Zahlreiche Workshops, Hacking-Sessions und Networking-Aktivitäten mit Techniken zum Anfassen bieten einen ergänzenden Praxisanteil. Auch beim ausverkauften Schulungstag am 21. März werden die Teilnehmer ihr Wissen in acht ganztägigen Workshops vertiefen.

Mit insgesamt 58 Ausstellern und Sponsoren ist die begleitende Ausstellung der JavaLand bis auf den letzten Platz ausgebucht. Unter den finanziellen Unterstützern der Veranstaltungen sind sowohl „Global Player“ der IT-Szene, DAX-Unternehmen und Forschungseinrichtungen vertreten.

Politische Dimension: Zukunft von Java und Jakarta EE

Dieses Jahr nimmt auch die politische Dimension der Veranstaltung zu: In Diamond-Sessions werden Java- sowie Lizenz- und Compliance-Spezialisten die Zukunft von Java und Jakarta EE thematisieren. Im Mittelpunkt der geplanten Diskussionen stehen die Unsicherheiten, die mit der neuen Supportpolitik von Oracle und der Übernahme der Regie für Enterprise Java durch die Eclipse Foundation in Verbindung stehen. Beide Organisationen stehen außerdem für Fragen und Antwort in der Ausstellung zur Verfügung.

Gestartet im Jahr 2014 mit 800 Teilnehmern ist die JavaLand-Konferenz jedes Jahr gewachsen. Dieses Jahr kann die Konferenz zum ersten Mal den Meilenstein von über 2000 Besuchern verzeichnen. Damit ist sie innerhalb von fünf Jahren zur vermutlich größten Java-Konferenz in Deutschland geworden. Organisatoren des Events, das im Phantasialand bei Brühl ausgerichtet wird, sind die DOAG (Deutsche Oracle-Anwendergruppe), der iJUG, die Interessenvertretung deutschsprachiger Java User Groups, und die Heise Medien.

Weitere Informationen unter www.javaland.eu.