Presse-Informationen
iX

  1. Heise Gruppe
  2. Presse-Informationen
  3. iX

Neues iX-Sonderheft code(), build (), deploy()
Aktuelle Trends in der Softwareentwicklung

Hannover, 5. Dezember 2019 – Aktuelle Trends wie Machine Learning und Microservices prägen die moderne Softwareentwicklung. Auf 156 Seiten bietet das iX-Sonderheft einen breiten Themenmix mit umfangreichen Praxisteilen und sorgt für Orientierung im Dschungel der Softwareentwicklung.

Softwareentwicklung unterliegt einem steten Wandel. Angetrieben von Frameworks wie TensorFlow 2 und den neuen Möglichkeiten des Machine-Learning-Einsatzes im Browser, kommen Verfahren der künstlichen Intelligenz in immer mehr Bereichen zum Einsatz. Aber auch das rasant wachsende Cloud-native-Ökosystem gehört zu den bestimmenden Themen.

Mittlerweile spielen Sicherheitsaspekte und Fragen des Datenschutzes sowie der Ethik eine immer größere Rolle bei der Programmierung. Zudem stehen Entwickler vor der Qual der Wahl, das am besten geeignete Werkzeug und die dem Zweck angemessene Programmiersprache zu finden.
Von den universell tauglichen bis zu hochspezialisierten Sprachen gibt das Heft detaillierte Einblicke in die unterschiedlichsten Funktionen der Tools und erläutert die geeigneten Einsatzgebiete – von zeitlos aktuellen Programmiersprachen wie Python und Smalltalk über die Spezialisten Elm, Elixir bis zu den jüngeren Sprachen Rust, Go und Kotlin, die sich wachsender Beliebtheit erfreuen.

Im Praxisteil der iX-Spezialausgabe nehmen in der Szene bekannte Softwareentwickler Stellung zu den Themen Refactoring und Clean Code. Entwickler und Autor Martin Fowler erläutert, wieso er in der Neuauflage seines Buches auf JavaScript statt Java setzt. Robert Cecil Martin, der in Entwicklerkreisen „Uncle Bob“ genannt wird, erzählt im Interview, ab wann ein Code aus seiner Sicht sauber ist und wie das Agile Manifesto entstanden ist.

Die digitale PDF-Ausgabe des Sonderhefts ist ab sofort zum Preis von 9,99 Euro im heise shop verfügbar. Die gedruckte Ausgabe ist für 12,90 Euro im heise shop – bis zum 12. Dezember portofrei – bestellbar und ab sofort auch im gut sortierten Zeitschriftenhandel erhältlich.

Für die Redaktionen: Gerne stellen wir Ihnen das Sonderheft kostenlos zur Rezension zur Verfügung.