Presse-Informationen
Telepolis

  1. Heise Gruppe
  2. Presse-Informationen
  3. Telepolis

Online-Magazin Telepolis
2,9 Millionen Euro und 430 deutsche Soldaten für US-Manöver Defender Europe 2021

Hannover/Berlin, 15. Januar 2021 – Die Bundeswehr wird sich mit 430 Soldatinnen und Soldaten an dem US-Manöver Defender Europe 2021 beteiligen, das vom 1. Mai bis zum 14. Juni 2021 geplant ist. Die Kosten für die deutsche Beteiligung beziffert das Verteidigungsministerium auf bisher 2,9 Millionen Euro, wie das Online-Magazin Telepolis heute (12 Uhr) berichtet. Die Bundeswehr wird vom 1. Mai bis zum 9. Juni 2021 in Rumänien und Ungarn den Einsatz von Nato-Kräften in Europa proben.

Deutschland beteilige sich an dem US-Manöver in diesem Jahr nach bisheriger Planung „durch das Erbringen von Unterstützungsleistungen beim Transit multinationaler Kräfte sowie der Verlegung von US-Streitkräften bzw. von US-Material aus Depots der USA in Deutschland“, so ein Sprecher des Verteidigungsministeriums gegenüber Telepolis.

Allerdings lägen derzeit noch keine konkreten Anforderungen solcher Unterstützungsleistungen vor. Die Bundeswehr wird nach bisheriger Planung mit rund 430 Soldatinnen und Soldaten einer Niederländisch-Deutschen Air Manoeuvre Task Force, einer Medical Task Force sowie zwei Transportflugzeugen A400M an Defender-Europe 2021 teilnehmen.

Mit den Defender-Europe-Manövern übt die US-Armee die schnelle Verlegbarkeit größerer Truppenteile über den Atlantik und durch Europe. Dabei geht es in erster Linie um die Verstärkung der Ostflanke der Nato, was zuletzt zu Kritik aus Russland geführt hat. Zeitgleich zu Defender Europe 2021 finden im pazifischen Raum das Manöver Defender Pacific 2021 statt.

Ansprechpartner für Rückfragen:
Harald Neuber
Chefredaktion Telepolis
Mobil: 0171 1962 796
E-Mail: hneu@heise.de