Presse-Informationen
c't

  1. Heise Gruppe
  2. Presse-Informationen
  3. c't

#bäm #technik #ct3003
c’t startet YouTube-Channel

Hannover, 7. Mai 2021 – Entertainment und seriöser Tech-Journalismus schließen sich nicht aus: Nach dieser Devise startet am 7. Mai das c’t-Magazin seinen ersten YouTube-Channel. Im Wochenrhythmus beleuchten die erfahrenen c’t-Videomacher Jan-Keno Janssen und Johannes Börnsen alles, was ihnen vor die Linse kommt – vom Raspberry Pi übers Smartphone bis zum Elektroroller: Manchmal albern, manchmal abgefahren, aber immer technisch fundiert.

Bild vergroessern
c't 3003 Bild: Heise Medien
Originalbild

Was den Kanal mit dem Namen c’t 3003 von anderen YouTube-Kanälen unterscheidet ist die Expertise der größten IT- und Tech-Redaktion Europas: Über 60 c’t-Redakteur:innen unterstützen den Kanal mit ihrem Know-how, wenn es um die unterschiedlichsten IT-Themen geht.

Am 7. Mai startet c’t 3003 mit einem Video zu gefakten Smartphones. Das c’t-Duo zeigt, wie diese Handys falsche technische Daten vorgaukeln und deckt auf, mit welchen Tricks die Handyfaker arbeiten. In Planung sind zudem mehrere witzige Prank-Videos mit dem Raspberry Pi, zu Billigdrohnen von Wish oder auch oder auch zu sinnvollen Projekten mit 3D-Druckern.

„Bislang hatte die c’t keinen eigenen YouTube-Kanal. Unsere Videos haben wir im heise online-Kanal veröffentlicht, in dem neben unserem Podcast aus Nerdistan ,c’t uplink' zum Beispiel auch die werktäglichen Kurz-informiert-Videos und die #heiseshow, unsere wöchentliche Dosis Technik und Netzpolitik, erscheinen“, erläutert Jan-Keno Janssen. „Der neue c’t-Channel wird eher der bunteren, typischen YouTube-Ästhetik entsprechen. In den wöchentlichen Clips setzen wir mindestens so sehr auf Entertainment wie auf Technikvermittlung.“

Mit dem Ankündigungs-Trailer konnte die Redaktion aus dem Stand heraus mehr als 2.000 Abonnenten gewinnen. Zielgruppe sind nicht nur die Stammleser:innen und Abonnent:innen, sondern es sollen auch jüngere IT-Begeisterte angesprochen werden.