Presse-Informationen
Maker Faire

  1. Heise Gruppe
  2. Presse-Informationen
  3. Maker Faire

Der Maker-Spirit geht weiter
Maker Faires 2020

Hannover, 20. März 2020 – Wegen der Corona-Krise mussten viele Veranstaltungen abgesagt werden, darunter auch die Maker Faire Berlin. Doch das bremst nicht den Erfindergeist. Weltweit arbeiten Maker an innovativen Ideen, auch um bei der Bekämpfung des Coronavirus zu helfen. 3D-Druckexperten haben dringend benötigte Ventile für Atemmasken sowie Aufsätze für Türgriffe hergestellt. Mit letzteren lassen sich Türen mit dem Unterarm öffnen und schließen. Für die Macher von morgen sind die Maker Faires die idealen Treffpunkte, um sich zu präsentieren und zu vernetzen.

Neue Termine für die Maker-Community

Die Maker Faire Sachsen, geplant für Ende März, hat mit dem 20. und 21. Juni 2020 einen Ersatztermin gefunden. Bereits angekündigte Highlights, wie die Kinder-Uni mit Shary Reeves, bekannt aus "Wissen macht ah!", und der Fidibus-"Murmelbahn"-Contest werden im Juni in geplanter Weise stattfinden.

Österreichs größtes Do-it-Yourself-Festival, die Maker Faire Vienna, hat seinen Termin von Mai auf Oktober verschoben und lädt Aussteller wie Besucher für den 3. und 4. Oktober 2020 in die METASTADT ein.

Sowohl für die Maker Faire Sachsen als auch für die Maker Faire Wien gilt: Bereits erworbene Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit. Tickets für die Maker Faire Berlin werden automatisch inklusive der bezahlten Gebühren voll erstattet.

Die Maker Faire Minden-Lübbecke, die Anfang März ihre Tore öffnen wollte, und die Maker Faire Ruhr, ursprünglich geplant für den 28. und 29. März, suchen noch nach einem neuen Termin.

Die Maker Faire Hannover findet am 12. und 13. September zum achten Mal im HCC statt.

Der Termin für die Maker Faire Berlin 2021 steht bereits fest: 17. und 18. April in der ARENA in Berlin.

Mitmachen

Das Team der Maker Faire hat die Initiative #zeigdeinprojekt ins Leben gerufen und sammelt auf Instagram jede Menge kreative Ideen, damit keine Langeweile zu Hause aufkommt. Darüber hinaus öffnet die Make-Redaktion ihr Archiv und stellt spannende, leicht nachzubauende DIY-Projekte vor. Zu sehen auf der Maker Faire-Webseite: https://maker-faire.de/diy-ideen-corona-zeit/


Auf dem Laufenden bleiben

Wer sich für die Maker-Bewegung interessiert, kann sich auf der Webseite www.maker-faire.de auf dem Laufenden halten. Ein monatlicher Newsletter informiert über aktuelle Themen, neue Termine und allgemeine DIY-Nachrichten. Maker und Unternehmen, die ihre Projekte und Produkte auf den Festivals präsentieren möchten, finden hier wichtige Hinweise zur Anmeldung.

Folgen Sie uns auch auf Facebook, Twitter und Instagram .

Alle Maker Faires in D/A/CH werden vom deutschsprachigen Make Magazin präsentiert.