Presse-Informationen
Mac & i

  1. Heise Gruppe
  2. Presse-Informationen
  3. Mac & i

Navi, Tracking-Gerät und Fahrradcomputer
Das iPhone am Fahrrad

Hannover, 2. August 2018 – Eine stabile Halterung zum Schutz vor Erschütterungen, Schmutz und Wasser, eine Powerbank für zusätzlichen Strom sowie ausgewählte Apps machen das iPhone zum idealen Begleiter für Rad­touren. Die aktuelle Mac & i 4/18 hat viele hilfreiche Tipps zusammengetragen und Zubehör rund das iPhone am Fahrrad getestet.

Wichtigstes Zubehör ist eine gute Halterung: Die flexible Sili­kon-Halterung Finn etwa kostet relativ wenig und wiegt kaum etwas, schützt das iPhone aber nicht. Sie eignet sich eher für Gelegenheitsradler. Die Hülle von Morpheus Lab hingegen ist wesentlich robuster, sie heftet an einer Schraub­klemme, die wiederum am Lenker montiert wird. „Auf einer 320-km-Tour verrutsch­te das iPhone damit nicht einmal und es ließ sich zudem bei Pausen schnell aus der Halterung entnehmen“, sagt Mac & i-Redakteur Johannes Schuster.

Bei dauernder GPS- und Display-Benutzung macht der interne Akku des iPhones meist schon nach wenigen Stunden schlapp. Dann kann eine Powerbank das iPhone über ein Lightning-Kabel mit Strom versorgen. Um zumindest die Laufzeit zu ver­längern, kann man aber auch den Nabendynamo anzapfen, der unge­fähr ab 12 km/h genug Leistung liefert. „Hilfreich ist auch, das Display zu dimmen oder gar abzuschalten“, rät Schuster. „Benutzt man eine App mit Offline-Karten, kann man den Flugmodus ein- und damit WLAN, Mobilfunk- und Bluetooth ausschalten. GPS funktioniert seit iOS 8.3 dabei trotzdem. Zusätzlich kann man noch den mit iOS 9 eingeführten Stromsparmodus einschalten, selbst wenn der Akku noch mehr als 20 Prozent Füllstand zeigt.“

Für die Navigation auf dem Fahrrad leistet das kostenlose Google Maps schon große Hilfe: Es findet immer ans Ziel, vollständig kann man es aber nur online benutzen. Für noch mehr Fahrrad-spezifische Daten, bieten sich spezielle Apps an, bei denen die Karten dann ein wenig Geld kosten. Komoot ist hier der Platzhirsch, Bike Citizens bot die besten Routen in der Stadt, aber beide nur in der flachen Kartendarstellung. Scout punktete demgegenüber mit seiner 3D-Anmutung.

Außerdem bietet die aktuelle Mac & i viel Hintergrundwissen zur DSGVO für Apple-Anwender und stellt Apples neue Systeme vor.

Hinweis für Redaktionen: Gerne stellen wir Ihnen die Artikel kostenfrei zur Rezension zur Verfügung.