Presse-Informationen
heise online

  1. Heise Gruppe
  2. Presse-Informationen
  3. heise online

ABGESAGT: Netztalk im Pavillon
Wie man mit neuen Medien umgeht, ohne den Verstand zu verlieren

Hannover, 20. April 2017 – Am Mittwoch, 26. April 2017 gibt es im Kulturzentrum Pavillon in Hannover erneut einen Netztalk: Ab 19 Uhr dreht sich alles um das Thema: „Ausbruch aus der Filterblase – Wie man mit neuen Medien umgeht, ohne den Verstand zu verlieren“. Kristina Beer von heise online und ihre Gäste diskutieren, wie wir uns im Netz zurechtfinden, Filterblasen und Fake-News erkennen. Der Eintritt ist frei.

Das Internet macht jeden Nutzer zum Sender und Empfänger. Die Hoheit über das Verfassen und Verbreiten von Nachrichten hat sich von einigen wenigen Journalisten auf unzählig viele Menschen verteilt. Journalistische Standards werden massiv infrage gestellt. Zudem bewegen wir uns nicht spurenlos oder völlig frei im Netz. Anbieter sammeln Informationen und ordnen uns dementsprechend bestimmte Nachrichten und Produkte zu. Wie sollen Menschen das Internet noch als Wissens- und Austauschplattform nutzen, ohne zu verzweifeln?

Sonya Winterberg, finnlandschwedische Journalistin, Fotografin und Autorin mit deutschen Wurzeln und Meike Lobo, Bloggerin und Netzaktivistin diskutieren mit dem Publikum netzpolitische Themen. Winterberg sieht sich als Vertreterin des sogenannten Slow Journalism, der sich sorgfältig recherchierten langfristigen Auseinandersetzungen mit Themen widmet. Moderiert wird der Talk von Kristina Beer, Redakteurin bei heise online.

Die Veranstaltung Netztalk ist die gemeinsame netzpolitische Reihe von heise online und dem Kulturzentrum Pavillon zu aktuellen und hintergründigen netzpolitischen Themen. Der gesellschaftliche Wandel im digitalen Zeitalter soll dabei anhand verschiedener Aspekte reflektiert, digitale Kultur vermittelt und zugänglich gemacht werden.