Presse-Informationen
Heise Medien

  1. Heise Gruppe
  2. Presse-Informationen
  3. Heise Medien

Neuer Heise-Podcast „Bits & Böses“
Tech-Crime: Verbrechen abseits von Mord und Totschlag

Hannover, 9. November 2022 – Oft sind es die Angriffe, die man nicht sieht, die Unternehmen und Privatpersonen nachhaltig schaden. Es sind Cyberattacken von Hackern und Kriminellen, die Daten stehlen, Server lahmlegen und im schlimmsten Fall Existenzen zerstören. Der neue Tech-Crime-Podcast von heise online arbeitet echte Cybercrime-Fälle auf und zeigt gleichzeitig, wie man sich schützen kann – spannend und lehrreich zugleich.

Das Branchenmagazin bitkom schätzt den jährlichen Schaden durch Angriffe auf deutsche Unternehmen auf 203 Milliarden Euro. Doch das Gefahrenpotenzial wird von vielen Menschen nicht wahrgenommen. IT-affine Menschen kennen das Gefühl, wenn sie mit Freundinnen, Bekannten oder Familienmitgliedern über IT-Security, Passwörter, Zwei-Faktor-Authentifizierung und Backups sprechen. Oft ernten sie dann nur ein Augenrollen. Der neue Podcast „Bits & Böses“ möchte auf Verbrechen aufmerksam machen, deren Opfer jeder werden könnte.

Die erste Staffel „Fisch im Netz“ erzählt die wahre Geschichte einer olympischen Schwimmerin, deren Instagram-Account von Erpressern durch Social Engineering gekapert wurde. Die sechs Folgen zeigen an diesem Fall beispielhaft die vielfältigen und auf die Opfer individuell zugeschnittenen Maschen der Angreifer.
Nach der Schilderung des Falles geben Isabel Grünewald und ihre Gäste den Hörerinnen und Hörer auf unterhaltsame Weise das Werkzeug an die Hand, mit dem sie sich gegen Phishing und andere Formen von Cybercrime schützen können. Hierbei kommen verschiedene Experten zu Wort, sowohl aus den Redaktionen von heise online und c’t als auch vom LKA, dem Verbraucherschutz oder der Opferhilfe Weißer Ring.

Produziert und moderiert wird der neue Podcast von Isabel Grünewald, Audio-Redakteurin bei heise online, die bereits den erfolgreichen täglichen News-Podcast „Kurz informiert“ produziert. Die aktuelle Podcast-Staffel baut auf einem Artikel von heise-online-Redakteurin Marie-Claire Koch und c’t-Redakteur Ronald Eikenberg auf.

„Während es Podcasts zu klassischen Verbrechen bereits in vielen Ausprägungen gibt, sind solche zu Tech-Crime eher die Ausnahme. Mit „Bits & Böses“ wollen wir diese Lücke prominent mit unseren Redaktionen besetzen“, sagt Hannah Monderkamp, Managing Editor New Media bei heise online „Ich freue mich, dass wir unseren Hörern zusätzlich zu unseren News- und Talk-Formaten bei heise jetzt auch ein Audio-Format im Reportage-Stil anbieten können.”

Die erste Staffel von „Bits & Böses“, dem neuen Tech-Crime-Podcast von heise online, umfasst sechs Folgen und wird ab dem 15. November bis Jahresende wöchentlich veröffentlicht.

Zu hören überall, wo es Podcasts gibt.