Presse-Informationen
c't

  1. Heise Gruppe
  2. Presse-Informationen
  3. c't

Sonderheft: c’t musik kreativ
Der professionelle Ratgeber zur Musikproduktion

Hannover, 27. November 2018 – Die Demokratisierung der Musikproduktion ist längst Realität geworden: Über Bandcamp, Soundcloud und demnächst auch Spotify kann jeder seine am Laptop produzierten Songs veröffentlichen. Das neue Sonderheft c’t musik kreativ richtet sich mit Tutorials zur Musikproduktion sowie umfangreichen Hardware- und Softwaretests an Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis.

„Der einstige Traum von der kompletten Demokratisierung der Musikproduktion ist Realität geworden“, freut sich c’t-Redakteur Hartmut Gieselmann. Jeder kann sich heute schon für wenig Geld ein Heimstudio einrichten und am Computer Musik produzieren. Einen guten Einstieg bilden die ausführlichen Tutorials im Sonderheft, unter anderem zur Musikprogrammierung mit Sonic Pi. „Solche Freeware-Programme erfreuen sich wachsender Beliebtheit, gerade weil sie dem Musiker nicht alles vorkauen und ihm Raum für Experimente lassen“, erklärt Gieselmann.

Gleiches gilt für Eurorack-Synthesizer, deren Module sich frei kombinieren und verkabeln lassen. „Dazu muss man nicht gleich mehrere Tausend Euro in ein Rack investieren, sondern kann mit dem kostenlosen VCV Rack starten oder mit einem der acht getesteten semimodularen Synthesizer den Hardware-Einstieg wagen“, sagt Gieselmann. Der große Testteil im Sonderheft vergleicht außerdem mehr als 50 Geräte und Programme: Audio-Interfaces für Einsteiger und Profis, High-End-Kopfhörer, Reverb- und Limiter-Plug-ins sowie Notensatz-Programme.

Mit Cubase LE und Bitwig 8-Track liefert das Sonderheft c’t musik kreativ gleich zwei professionelle Digital Audio Workstations zum Gratis-Download: eine fürs klassische Musikmachen, Songwriting und Mixen, die andere als Spezialist für Dance- und Electro-Tracks. Die umfangreichen Tutorials helfen auch hier beim Einstieg. Das Sonderheft c’t musik kreativ kostet 19,90 Euro und ist ab sofort am Kiosk erhältlich. Die digitale Version kann man für 17,99 Euro im heise shop downloaden.

Für die Redaktionen: Gerne stellen wir Ihnen das Sonderheft kostenlos zur Rezension zur Verfügung.