Presse-Informationen
heise online

  1. Heise Gruppe
  2. Presse-Informationen
  3. heise online

heise online special:
Sonderheft rund um smarte Beleuchtung

Hannover, 10. August 2021 – Smarte Leuchtmittel sind der perfekte Einstieg in das Smart Home. Mit ihnen lässt sich jedes Zuhause perfekt in Szene setzen und individuelle Lichtstimmungen lassen sich erzeugen. heise online, das deutschsprachige IT-Leitmedium, hat den smarten Leuchten ein ganzes Sonderheft mit den besten heise+-Artikeln in einem Kompendium gewidmet. Ob Hintergrundbeleuchtung in der Küche, farbenfrohes Licht im Kinderzimmer oder nur dezente Beleuchtung im Garten: Die Tipps, Tests und Kaufberatungen im heise online special helfen bei der Auswahl und Installation des richtigen smarten Leuchtmittels für drinnen und draußen.

„Smartes Licht bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten“, erklärt Sonderheft-Redakteur Dirk Weyel. Per App lässt sich das Licht bequem von der Couch mit einem Smartphone ein- und ausschalten. Individuelle Routinen sorgen für die passende Lichtstimmung und Farbtemperatur. Dabei ist es wichtig, schon vor dem Kauf von smarten LED-Lampen darauf zu achten, dass das Leuchtmittel mit anderen Smart-Home-Systemen kompatibel und erweiterbar ist. „Für das Sonderheft haben wir smarte Lichtsysteme und LED-Lampen von verschiedenen Herstellern getestet und zeigen Stärken und Schwächen.“

Neben der klassischen Beleuchtung mit einer Decken- oder Stehlampe gibt es auch eine Vielzahl an Lampen für den Außeneinsatz. Das heise online special stellt für jeden Aufstellort, ob drinnen oder draußen, verschiedene Modelle vor. Darüber hinaus liefert das Sonderheft Tipps, wie man Terrasse und Balkon perfekt beleuchten kann. Vorgefertigte Routinen erlauben dann zum Beispiel das Einschalten von Licht in Abwesenheit.

Mit verschiedenen intelligenten Systemen lassen sich auch Fernseher, die Spielekonsole oder der PC mit Lichteffekten nachträglich aufrüsten. „Smarte Lampen und die passende Software sorgen für dynamische Beleuchtung beim Spielen oder Fernsehen“, betont Weyel. „Damit kann man noch tiefer ins virtuelle Geschehen eintauchen.“

Auch bestehende Beleuchtungssysteme lassen sich um viele zusätzliche intelligente Funktionen erweitern. Mit smarten Lichtschaltern lässt sich die digitale Lücke dort schließen, wo ein Austausch sämtlicher Leuchtmittel selbst zu kostspielig wäre oder mangels passender Leuchtenformen oder fest verbauter Leuchtmittel nicht infrage kommt. Vorhandene Lampen können über einen Funkzwischenstecker auch per App an- und ausgeschaltet werden. „Wenn man es richtig macht, lässt sich so auch noch jede Menge Strom sparen,“ sagt der Experte Weyel. Das heise online special liefert mit dem Sonderheft ein komplettes Handbuch mit allen dafür notwendigen Tipps und Hintergründen.


Für die Redaktionen: Gerne stellen wir Ihnen das Sonderheft „Smarte Beleuchtung“ kostenlos zur Rezension zur Verfügung.